Fischer+Friedrich

Neubau evangelisches Gymnasium
Bad Marienberg

Das Evangelische Gymnasium besteht aus zwei Gebäudeteilen, einem winkel-förmigen Schulgebäude im Norden und einem zweiten Baukörper für die musischen Räume, die Sporthalle und die Mensa im Süden. Das Tragwerk des Schulgebäudes wird als Stahlbeton-Schottenbau konzipiert und besteht aus tragenden Wandscheiben und Flach-decken. Die Wände der weitauskragenden Gebäudeteile wurden als wandartige Träger bemessen und mit vorgespannten Decken- und Wandscheiben, mit Vorspannung ohne Verbund, ausgeführt. Die hoch-belasteten schlanken Stützen wurden als Stahlverbundstützen hergestellt, die Einleitung der Auflagerlasten erfolgt über angeschweißte Stahlpilze. Die Sporthalle (45x25m) wurde als Holzdachkonstruktion mit Brettschichtholzbindern realisiert. Die BSH-Hauptbinder (20x125cm) sind im Abstand von 5,5m in den Oberlichtern angeordnet. Die Nebenträger werden als Einfeldträger zwischen die Hauptbinder eingehängt. Als tragende Dacheindeckung wurde ein Stahltrapezblech (Akkustikprofil) verwendet.