Fischer+Friedrich

Neubau Christian-Wagner-Bücherei
Rutesheim

Der Architektenentwurf sieht ein transparentes und im Innenbereich freizügiges Gebäude vor, das sich zum Stadtzentrum hin öffnet und durch seinen Baukörper einen großzügigen neuen Platz entlang der Hauptstraße definiert. In dem Gebäude ist ein Bibliothek, ein Kultursaal, ein Café und im Untergeschoß eine Kindertagesstätte untergebracht. Deshalb wurde das Tragwerk als Stahlbetonskelettbau, bestehend aus weitgespannten Flachdecken, schlanken Pendelstützen und als wandartige Träger ausgebildete Wandscheiben entworfen.
Der weit über den Vorplatz auskragende Kultursaal wurde ohne Stützen ausgeführt und als räumlicher Stahlbetonkasten ausgeführt, der sich im rückseitigen langen Gebäuderiegel einspannt. Die hauptsächlich durch Zugspannungen beanspruchte Dachdecke wird mit Spanngliedern ohne Verbund hergestellt und vorgespannt. Der transparente und funktionelle Charakter der Bibliothek wird durch einen 2-geschossigen Luftraum, der durch eine freigespannte Stahlbetontreppe erschlossen wird, die stützenfreien Regalflächen und die in weißem Sichtbeton aus HOZ-Zement hergestellten Gebäudewände unterstützt. Um Kosten zu sparen, wurde die Gründung, trotz des relativ schlechten Baugrundes, anstatt mit einer Tiefgründung mit einer elastisch gebetteten Bodenplatte und einer 30cm dicken Schottertragschicht ausgeführt. Die Setzungsdifferenzen werden mit dem monolithischen steifen Stahlbeton-Kellerkasten des Untergeschosses ausgeglichen.