Fischer+Friedrich

Erweiterung Fachhochschule
Wiesbaden

Das Gebäude steht in einem Parkgelände mit altem Eichenbestand. Die Fassade besteht demzufolge nur aus Holz und Glas. Dahinter verbirgt sich ein langer dreigeschossiger Stahlbetonskelettbau mit einem Untergeschoss. Das Obergeschoss wurde in Holzbauweise erstellt. Die Decken sind punktgestützte Flachdecken mit 9m Spannweite. Das Gebäude ist ca. 120m lang und ist fugenlos. Die Stutzen sind sehr schlank und daher in Stahlverbundbauweise ausgeführt. Dadurch entstehen große stützenfreie Räume, Das Dachtragwerk ist aus Holz und besteht aus Brettschichtträgern mit aufgelegter Rippenplatte. Die Holz-Fassadenelemente stehen fachbodenartig vor den Betondecken.