Fischer+Friedrich

Neubau Bushaltestellendächer
Rutesheim

Im Zuge der Neugestaltung der Bushaltestellen vor dem Rathaus in Rutesheim wurden zwei neue Bushaltestellendächer gebaut. Beide Dächer werden als geneigte Stahlbetonplatten ausgeführt, die an der Rückseite in eine massive dicke STB-Wand eingespannt sind. Vorne werden die Dächer noch zusätzlich auf schlanken Stahlstützen aufgelagert. Bei der großen Überdachung ist die STB-Platte in der Mitte 30cm dick und verjüngt sich zum Rand hin auf 14 cm. Die Rückwand wird mit einer Wandstärke von 50cm ausgeführt und die Fundamentplatte eingespannt. Die Entwässerung des Daches erfolgt über einbetonierte Entwässerungsrohre. Die Oberlichter erhalten eine Abdeckung aus VSG-Glas.
Das kleine Dach hat in der Mitte eine Dicke von 20cm und nimmt zu den Außenkanten hin auf h = 12 cm ab. Die Gründung der Überdachungen wird mittels Punkt- bzw. Streifenfun-damenten ausgeführt. Die lockeren Auffüllmassen werden mit unbewehrtem Beton ausgetauscht.